Naturhof Stillachtal

Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt. (Dalai Lama)

Ihr Lieben da draußen! Liebe Gäste, liebe Freunde, liebe Interessierte,

ja, es ist im Moment die hohe Kunst alles so anzunehmen wie es eben gerade kommt, vor allem weil es gefühlt jeden Moment anders daher kommt. Aktuell teilen wir das Schicksal vieler Menschen und vor allem vieler Betriebe auf der ganzen Welt, was auch für uns bedeutet wir schließen auf behördliche und auf intuitive Anordnung den Naturhof vom Donnerstag, den 19.03.2020 bis voraussichtlich (und hoffentlich) 19.04.2020. Wir tun dies weil es eben so gefordert ist und vor allem weil es die Achtsamkeit gegenüber dem wertvollsten Gut, das wir besitzen - unsere Gesundheit und die Achtung vor dem Sein unserer Mitmenschen- so gebietet. Das ist uns sehr bewusst, auch wenn wir, bis dato völlig unbehelligt sind hier im Stillachtal. Auch wenn es bedeutet, das was uns am Herzen liegt auf Eis zu legen und auch wenn es uns tief berührt, dass es Gäste gibt, die selbst in dieser Zeit bei uns einkehren möchten. Wir verneigen uns mit diesem Schritt voreinander und vor dem was uns das Leben ganz global so aufzeigt.

Das anzunehmen was ist, ohne Widerstand, ohne Groll und vor allem ohne Angst, heißt der gesamten Situation erst einmal ohne Bewertung zu begegnen. Und vielleicht ist das auch für Sie der schwerste Part. Denn schließlich wagt "etwas", dass wir nicht einmal sehen können und bis dato nicht kannten, unsere kleine und unsere große Welt aus den Fugen zu heben. Wir fühlen uns bedroht und an manchen Stellen auch ohnmächtig gegenüber diesem Virus und er zwingt uns zu dem, was unserer Welt so offensichtlich fehlt. Und in dieser Erkenntnis liegt der Beginn des Annehmens und die Chance zu etwas Wunderbarem. Denn was fordert diese Pandemie denn gerade von uns? Sie mahnt uns an inne zu halten, alle Aktivitäten zurück zu stellen, sie erinnert uns daran dass Heilung mitunter in der Regeneration und im Lauschen nach innen liegt und nicht im blinden Aktionismus. Dieser kleine Virus lehrt uns unserem einzigartigen Körper wieder Gehör zu schenken und ihm das zuteil werden zu lassen was er verdient: Aufmerksamkeit! In der gemeinsamen Krise erinnern wir uns wieder unserer Nachbarn und unserer Mitmenschen, die wir schon viel zu lange vernachlässigt haben. Wir nehmen uns zurück um die Geschwächten unter uns zu schützen. Wir verbringen wertvolle Zeit mit den Kindern und wir achten auf die Befindlichkeiten der Senioren. Die Welt verbessert sich mit jedem Quarantänetag in der Luftqualität und in den Wasserwerten. Die Welt atmet, auf, atmet tief durch und daran möchten auch wir uns in diesen kommenden Wochen orientieren. Wir richten unseren Focus auf die Dankbarkeit die uns erfüllt bei all dem was wir gerade erfahren und durchleben. Jeder für sich und wir allealle zusammen.


Diese Dankbarkeit gilt unserem einzigartigem Herzensteam. Euch danken wir für Eure Verbundenheit, für Euer Einstehen für den Naturhof und vor allem für die Herzlichkeit, die alles leichter macht, auch eine Krise! Wir danken unseren Gästen, die durch zahlreiche Nachrichten aufgezeigt haben wie verbunden sie mit dem Naturhof sind! Wir danken all jenen, die uns unterstützend und mit Rat und Tat zur Seite stehen im Moment und uns im Vertrauen, dass wir auch diese Klippe umschiffen, tief bestärken. Und wir sind dankbar für unseren Familienrahmen, der nicht nur in diesen Momenten Halt bietet, und der die unerschütterliche Basis für unser Vertrauen bildet.
Wir wünschen unseren Mitarbeitern eine entspannte und inspirierte Auszeit und wir wünschen Ihnen liebe Gäste und Freunde des Naturhofs eine Zeit aus der Sie gesund, kraftvoll und gestärkt hervorgehen. Uns wünschen wir ein Wiedersehen im Stillachtal und viele,viele Begegnungen, denn JEDE Begegnung zählt! Seid/Seien Sie gut behütet und im Frieden mit dem was ist, anstatt im Groll mit dem Unabänderlichen.
Was wir in dieser Zeit des Rückzuges so treiben können Sie gerne mitverfolgen unter
stillachtal.de/de/hotel-naturhof/blog/

Wir freuen uns sehr auf diese Art mit Euch, mit Ihnen verbunden zu bleiben.
Herzlichst Ihre Familie Hannes und Gloria Thaumiller mit Herzensteam