Naturhof Stillachtal

Der 4. Januar - 11. Tag der Rauhnächte

Nicht die Glücklichen sind dankbar,

es sind die Dankbaren die glücklich sind.

Francis Bacon

Ihr Lieben,

wieder einmal begegnet uns heute das Thema Dankbarkeit. Mein erster Impuls war, ach das hatten wir doch jetzt schon mindestens zweimal, ich sehe mich nach einem anderen Thema um. Aber dann kam etwas in mir auf, das sagte "Nein, widme Dich erneut diesem Thema, offenbar ist es wichtig und noch nicht entsprechend verankert!". Also plädiere ich heute noch einmal, auch im beigefügten Video, für die Dankbarkeit. Für die dem herzen entsprungene Dankbarkeit an das Leben. An das Leben das jede und jeder von uns oft so selbstverständlich führt. Ein Leben über das wir alle uns doch immer wieder beschweren, in dem Gefühl mir persönlich geht es am Schlechtesten. Mir gelingt dies oder jenes nicht, mir widerfährt ständig etwas, meine Träume erfüllen sich nicht, ich komme nicht vom Fleck, usw An diesen Stellen wir unser Blickradius dann so eng, dass wir kaum noch über unseren eigenen Tellerrand hinausblicken können und zu ertrinken drohen in unserer Suppe aus Selbstmitleid.

Heute lassen wir den Blick wirklich einmal weiter schweifen. Nehmen einmal wahr wie eingebettet wir in das große Ganze sind. So eingebettet, dass wir niemals durch das Raster fallen können. So eingebettet, dass wir immer menschen um uns und an unserer Seite haben. So eingebettet, dass unserer Grundbedürfnisse um ein Vielfaches erfüllt werden. So eingebettet dass wir selbst in Krankheitsfällen optimale Versorgung erfahren.  Dass wir frei wählen können, wie wir unser Leben gestalten und dass unser größter Stress manchmal der Freizeitstress ist.

Lasst uns heute wie einen Blick von oben, aus der Vogelperspektive auf unser Leben werfen. So erkennen wir manchmal, dass wir ein Puzzleteil des großen Bildes sind. Ein Puzzleteil, das unendlich wertvoll für das große Bild ist. Wir alle wissen, dass ein Puzzle dem auch nur ein Puzzleteil fehlt einfach unvollständig ist. Erkenne Dich in Deinem eigenen kleinen oder großen Gefüge, als maßgeblichen Teil des Großen Ganzen. Erkenne, dass es an jeder Ecke einen oder mehrere Gründe gibt um zutiefst dankbar zu sein. Halte heute immer wieder inne um Dank zu sagen. Spüre den Reichtum in dem Du lebst und der Dir täglich beschert ist. 

Es sind wahrhaft die Dankbaren die glücklich sind, weil ihr Glück nicht von äußeren Bedingungen, sondern von der inneren Einstellung abhängt. Entscheide DU ob Du Deinem wundervollen Leben ein JA, das ein Hochgefühl auslöst geben möchtest oder ein NEIN, das Dich deprimiert.

Jeder Dank der in den Rauhnächten verinnerlicht wird begleitet Dich durch dieses voraus liegende Jahr. So ist es wieder einmal eine gute Gelegenheit sich den Dank zu notieren. Danke für....

Danke dass DU diesen weg durch die Rauhnächte mit mir gehst!

Eure Gloria

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Zustimmung erforderlich!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste, der kommentiert